EurA AG
   

Entwicklung eines neuen Verbundwerkstoffes für den Leichtbau mittels gerichteter Fasern

Ziel ist die Entwicklung eines Systems zur Herstellung effizienter Leichtbaustrukturen. Wichtige Teilziele sind die Entwicklung eines neuartigen Systems - Kombination aus schneller Kamera, neuartiger Bildauswertealgorithmen und Kopplung mit FEM-Software - zur Ermittlung von Werkstoffkennwerten von Leichtbauwerkstoffen und die Materialmodellierung als Voraussetzung für die Implementierung in FEM.

Um die Projektziele zu erreichen, müssen die Partner beim Messkonzept, wie auch bei der nachfolgenden Auswertung absolutes Neuland betreten. Durch die eingesetzte Messtechnik können Materialkenngrößen mit hoher Ortsauflösung und zwei-dimensional bei hohen Temperaturen und bei sehr großen Belastungsgeschwindigkeiten bestimmt werden. Hierzu müssen auch Verfahren entwickelt werden, mit denen die Datenflut ausgewertet, dargestellt und bewertet, entsprechend geordnet und den gängigen Konzepten der Materialauswahl über Datenbanken verfügbar gemacht werden.